Akupunktur

Meridiane und Qi

jingQiShenDie Akupunktur, eine wichtige Säule der Chinesischen Medizin, basiert auf der Theorie der Meridiane. In diesen Energiebahnen fließt das Qi, unsere Lebensenergie.


Alle Funktionen unseres Körpers, insbesondere die Gesundheit von Körper, Seele und Geist sind abhängig vom stetigen, ungehinderten Fluss des Qi.


Es nährt unser „JING“, das uns innewohnende, in den Nieren verortete Potential, und ist die Basis für „SHEN“, unsere Fähigkeit, dieses Potential auch nach außen zu verwirklichen, unsere aus dem Herzen strahlende Präsenz. Krankheit und Schmerz entstehen im weitesten Sinn durch Blockaden des Qi.

Durch gezielte Stimulation an genau lokalisierbaren Punkten auf den Meridianen, den Akupunkturpunkten, werden diese Blockaden gelöst.

Vorgehen

AkupunkturnadelnNeben der Anwendung bei Schmerzen setze ich die Akupunktur für eine Vielzahl akuter wie chronischer Probleme ein wie zum Beispiel Menstruationsbeschwerden, Infektanfälligkeit, allergischer Rhinitis, Sinusitis, Verdauungsstörungen.


Auch bei einer Raucherentwöhnung kann sie sehr hilfreich sein.  Sie regt die Selbstheilungskräfte an und hilft dem Menschen ein neues Gleichgewicht zu finden.





Anamnese

Bei der sorgfältigen Auswahl der Akupunkturpunkte spielen sowohl konstitutionelle Aspekte als auch akute Beschwerden des Patienten/der Patientin eine wichtige Rolle. Eine ausführliche Anamnese mit Puls- und Zungendiagnostik gibt mir Auskunft über das ganz individuelle energetische Befinden des Patienten.