Fußreflexzonentherapie

Spiegelung: Makro - Mikro

Vergleich Fuß und sitzende PersonWie bei allen Reflexzonentherapien beruht die Wirkungsweise der Fußreflexzonentherapie (FRZ) auf der Spiegelung des „Makrosystems“ Mensch in einem „Mikrosystem“. So lassen sich am menschlichen Fuß Zonen, Bereiche bestimmen, die in einer energetischen Verbindung zu den Organen und Organsystemen stehen. Gibt es dabei eine Blockade oder Störung, so erscheint diese Zone bei einer Behandlung als deutlich schmerzhaft..


Hanne Marquard

Es ist Frau Hanne Marquardt, einer begabten Masseurin, zu verdanken, dass uraltes Volkswissen von der Behandlung des Menschen über die Füße aus Amerika für uns in Europa nutzbar wurde. Seit den späten 50er Jahren, zufällig in Kontakt mit der Methode gekommen, erforschte sie sie. Zuerst skeptisch, dann immer überzeugter wegen ihrer Erfolge, systematisierte und unterrichtete sie die Methode und sorgte so für eine breite Akzeptanz auch in medizinischen Fachkreisen. In meiner Praxis wende ich die FRZ klassisch nach Hanne Marquardt an.


FRZ

Fußrefelxzonen-MassageDie FRZ ist mehr als eine Fußmassage. Selbstverständlich sorgt sie auch für eine verbesserte Durchblutung oder unterstützt die Statik unserer Füße und kann wohlige Entspannung bereiten.

Ihre eigentliche Stärke liegt aber in ihren Fernwirkungen begründet.







Anwendung

Bei folgenden Beschwerden hat sie sich besonders bewährt: Verspannungen, Haltungsschäden und Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden, lymphatische Belastungen mit Infektanfälligkeit.
Auch in der Behandlung oder Begleitung von Schwangeren oder Kindern kann die FRZ eine gute Unterstützung sein.
Auch wenn in einer Behandlung der Schmerz (einer belasteten Zone) unser therapeutischer Wegweiser ist, ist die FRZ eine sehr sanfte, ordnende Therapie, die in Stresszeiten, Zeiten seelischer Krisen, hilft, wieder auf die Füße zu kommen, wieder klarer zu sehen, tiefe Entspannung zu finden, den nächsten Schritt zu tun.