Kinderakupunktur

Die idealen Klienten

Akupunktur beim KindGerade Kinder reagieren besonders gut und direkt auf eine Behandlung mit Akupunktur. Meist einfacher und schneller als bei Erwachsenen kann man dabei sowohl auf das, was sie mitgebracht haben - ihre Konstitution - als auch auf ihre vergleichsweise häufigen akuten Infekte Einfluss nehmen. Wenn sich aus einem akuten Infekt ein chronisches Problem entwickelt z.B. chronischer Husten, ist die Akupunktur eine wunderbare Möglichkeit, Ihr Kind so zu stärken, dass es nach einiger Zeit seine Schwäche überwinden kann und sehr viel stabiler die in der Kindheit unvermeidlichen Infekte übersteht.

Babys

Schon Kinder unter einem Jahr profitieren von einer Behandlung mit Akupunktur; besonders auch, wenn es um eine anstehende Impfung geht: für die gesundheitliche Stabilität der Kinder ist die Zeit davor zur Stärkung und die Zeit direkt nach der Impfung zum Ausbalancieren ihrer energetischen Situation bedeutsam. Folgende Erkrankungen sind besonders gut mit Akupunktur zu behandeln: Verdauungsstörungen wie Durchfall oder Verstopfung und Blähungen, akute und chronische Infekte (Husten, Schnupfen, Mittelohrentzündungen), Schlafstörungen.


Vorgehen

Eine Behandlung von Kindern macht ein sehr behutsames Vorgehen notwendig: Oft arbeite ich bei ihnen nicht invasiv, das heißt ich benutze zum Beispiel Hirsekörner, die auf Akupunkturpunkte geklebt werden und dort eine Weile verbleiben oder die Punkte werden mithilfe einer Moxastange (Beifusszigarre) gewärmt. Manchmal ist es aber auch notwendig, Nadeln zu benutzen. Hier verwende ich sehr dünne Nadeln, die bei sehr kleinen Kindern nicht in der Haut verweilen, sondern sofort nach der Stimulation herausgenommen werden.

Weinen

Es kommt vor, dass Kinder, besonders kräftige Kinder, bei der Behandlung weinen, sehr zum Schrecken ihrer Eltern. Sie sollten wissen, dass dieses Weinen weniger dem Schmerz eines Einstiches geschuldet ist als vielmehr einem Staunen über ein ihnen ungewohntes Gefühl des Druckes oder leichten Ziehens, verursacht durch die Nadel. Dies zeigt mir aber auch, dass diese „angekommen“ ist, mit der Energie einer Leitbahn in Berührung gekommen ist. Erwachsenen, die schon einmal eine Akupunkturbehandlung bekommen haben, ist dieses Gefühl sehr vertraut.