Traditionielle Chinesische Medizin

Der Mensch im kosmischen Umfeld

Die traditionelle chinesische Medizin als uraltes Heilsystem umfasst verschiedene zum Teil recht unterschiedlicher Herangehensweisen und Techniken, Krankheiten zu heilen oder zu lindern. Ihnen allen gemeinsam ist ihr Menschenbild, das sich von unserer abendländischen Vorstellung vom Menschen, unserem Leben und der Entstehung von Krankheit deutlich unterscheidet. Sie sieht den Menschen als Teil von und eingebunden in ein persönliches, familiäres, klimatisches und kosmisches Umfeld und definiert somit Krankheitsursachen und auch Gesundheit anders, als es unseren gewohnten Sichtweisen entspricht.

Energetisches Ungleichgewicht

Sie ist mit ihrem diagnostischen Instrumentarium in der Lage, energetisches Ungleichgewicht zu erkennen, bevor eine körperliche Krankheit sich manifestiert. Immer wird dabei der seelisch- geistige Zusammenhang gesehen und erklärt, ohne eine Trennung von Körper und Geist zu definieren.

In meiner Praxis versuche ich, das die Krankheit hervorbringende energetische Ungleichgewicht mit Hilfe einer ausführlichen Befragung (Anamnese), sowie Puls- und Zungendiagnostik herauszuarbeiten, um dann mit der Patientin/dem Patienten eine Behandlungsstrategie zu entwickeln.

Methoden

Meine therapeutischen Werkzeuge sind dabei die Akupunktur, die Moxibustion (das Abbrennen von Beifußkraut über der Haut), und das Schaben der Hautoberfläche (Gua Sha). Ich benutze außerdem nicht invasive Techniken, um Akupunkturpunkte zu stimulieren, wie zum Beispiel das Kleben von Hirsekörnern. Gerne gebe ich meinen Patienten eine Teeverschreibung zur Unterstützung mit nach Hause. Hierfür verwende ich westliche Kräuter, also Pflanzen, die in unserer Umgebung wachsen, und die viele von uns als „Unkräuter“ kennen.

Ernährungsberatung

Schriftzeichen Qi Jin ShenDa sich die chinesische Medizin auch mit den ganz alltäglichen Bedingungen beschäftigt, unsere Gesundheit zu erhalten und zu stärken, ist eine Beratung zur Ernährung immer Teil der Behandlung. So schaffen wir eine Balance unserer 3 Schätze (= Gesundheit): Qi (Energie, Dynamik), Jing (Essenz, tiefste Quelle) und shen (Geist)




Anwendungsgebiete

Bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden hat sich die chinesische Medizin als äußerst wirksam erwiesen:
Kopfschmerzen/Migräne, Verdauungsstörungen, akute und chronische Infekte, Infektanfälligkeit, chronische Müdigkeit und Schlafstörungen, Menstruationsbeschwerden und Probleme im Zusammenhang mit den Wechseljahren, Schmerzen des Bewegungsapparates und Rückenschmerzen.

Meine Schwerpunkte

-Behandlung von Kindern
-Schwangerschaftsbegleitung
-Erforschung der tieferen Ursachen einer Erkrankung